Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, zu Gast auf dem Gemeinschaftsstand „Industrial Supply/Nano- und Materialinnovationen“

Minister Olaf Lies auf dem nds. Gemeinschaftsstand

Die Landesinitiative NMN und ausgewählte Partner präsentierten ihre Produktinnovationen und Dienstleistungen einem prominenten Publikum auf der Hannover Messe 2014.

Am Montag den 07. April besuchte der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, ausgewählte Unternehmen auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand „Industrial Supply/Nano- und Materialinnovationen“ (Halle 6, Stand A44) auf der Hannover Messe.

Das Land Niedersachsen gab ca. 20 meist kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, sich auf dem Gemeinschaftsstand zu präsentieren. Im Mittelpunkt des Besuchs standen innovative Ideen, Produkte und Dienstleistungen niedersächsischer Unternehmen.

So zeigte bspw. die TIE GmbH aktuelle Forschungsarbeiten im Bereich Carbon Nanohorns (CNH). Das innovative Kohlenstoffnanomaterial CNH bietet die TIE GmbH für industrielle Anwendungen an. Es wurden u. a. aktuelle Zwischenergebnisse des durch Niedersachsen geförderten Projektes zur Entwicklung von CNH-Kunststoff-Halbzeug für die Kunststoffindustrie gezeigt.

Die Ludwig Nano Präzision GmbH präsentierte das Mikrohärtemessgerät LNP nano touch, mit dem nicht nur normgerecht die IRHD M Härte (ISO 48) und der E-Modul an Elastomer-Normprüfplatten bestimmt wird, sondern auch direkt am Werkstück.

Die TIE GmbH und die Ludwig Nano Präzision GmbH sind Mitglied der Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (NMN), die ebenfalls auf dem Gemeinschaftsstand vertreten war und ihr Dienstleistungsportfolio für die Zusammenführung relevanter Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Politik zur Einleitung neuer Produktinnovationen präsentierte.

 

Pressekontakt

Luana Sommer
Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen e. V.
c/o innos - Sperlich GmbH
Postfach 32 45
37022 Göttingen
Tel   +49 (551) 49 607 0
Fax  +49 (551) 49 607 49
mail@nmn-ev.de
www.nmn-ev.de


HANNOVER MESSE 2013 – Innovationen auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, am 10.04.2013 auf dem Stand der HLW Hoch Leistungs Werkstoffe GmbH

Die Hannover Messe ist die weltweit wichtigste Industriemesse und gilt als Drehkreuz für innovative Ideen, Produkte und Dienstleistungen. Die Landesinitiative Nano- und Material­innovationen Niedersachsen (NMN) sowie ihre Partner stellten dort vom 08.-12. April 2013 neueste Produktinnovationen auf dem nieder­sächsischen Gemeinschaftsstand „Industrial Supply / Nano- und Materialinnovationen“ (Halle 6 / Stand A44) auf der Hannover Messe vor.

Jedes Jahr fördert das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr die Teilnahme kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) auf dem attraktiv gestalteten Gemeinschaftsstand im Zielfeld „Nano- und Material­innovationen / Industrial Supply“.

Vor diesem Hintergrund war der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, zu Gast bei ausgewählten Unternehmen und Institutionen des nieder­sächsischen Gemeinschafts­stands und informierte sich über aktuelle Innovationen und Entwicklungen.

So präsentierte u.a. die HLW Hoch Leistungs Werkstoffe GmbH eine Weltneuheit – ein innovatives Verfahren zur Rohstoffgewinnung von Elastomeren und Kunststoffen aus Industrieabfällen. „Die Hannover Messe ist eine sehr gute Veranstaltungs­plattform. Die Zusammenstellung passender Themen in den Hallen ist großartig. Wir konnten eine Menge interessanter Kontakte knüpfen, unter denen viele potenzielle Kunden sind. Nächstes Jahr buchen wir auf jeden Fall wieder einen Stand auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand“, so Jörg Beckmann, Geschäftsführer der HLW Hoch Leistungs Wekstoffe GmbH, begeistert.

„Gleich am ersten Tag haben wir den wichtigsten Messekontakt gemacht. Wir kommen gerne auf den niedersächsischen Gemeinschaftstand, weil wir dann großen Unternehmen gegenüber ganz anders auftreten können, als wenn wir alleine wären“, berichtet Josef Ludwig, geschäftsführender Gesellschafter der Ludwig Nano Präzision GmbH (LNP). Die Ludwig Nano Präzision GmbH stellte Entwicklungen im Bereich Carbon Nanohorns (CNH) vor. Dies ist eine besondere Form von Carbon Nanotubes, welche neue formschlüssige Verbindungen im Nanobereich oder sogar neuartige Komposit-Werkstoffe ermöglichen. Darüber hinaus präsentierte die LNP ihren innovativen Sensor, den LNP nano touch, welcher empfindliche Oberflächen zerstörungsfrei messen kann.

Die Landesinitiative NMN ist Impulsgeber und vernetzt niedersächsische Akteure in den Leitthemen Neue Materialien, Leichtbau und Oberflächen sowie den dazugehörigen Prozesstechnologien. Sie bietet Partnern und Interessenten eine gemeinsame Kommunikationsplattform für einen interdisziplinären Technologietransfer. Die Landesinitiative wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nmn-ev.de.