"Anorganische Chemie"

Das Institut für Anorganische Chemie der Leibniz Universität Hannover befindet sich in der Nordstadt Hannovers in der Callinstraße im alten Gebäude der ehemaligen Technischen Universität. Der Altbau, in dem sich das Institut im Westflügel befindet, wurde im Jahre 2008 von Grund auf saniert und restauriert. Gänge und Treppenhäuser sowie der große Kali-Chemie-Hörsaal werden von alten Kunstmalereien an Decken und Wänden verziert und verleihen dem Gebäude Charme. Forschungsschwerpunkte des Instituts sind Festkörper-, Material- und Molekülchemie, sowie Festkörperanalytik.

Im Institut arbeiten vier Arbeitskreise an verschiedenen Fragestellungen der Anorganischen Chemie. Dem Institut stehen zahlreiche analytische Methoden zur Charakterisierung der Materialien zur Verfügung. In der Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Michael Binnewies werden aktuell u.a. Oberflächenfunktionalisierungen von verschiedenen Festkörpermaterialien für diverse Anwendungen untersucht, Aktivmaterialien für Lithiumionenbatterien erforscht und thermodynamische Berechnungen durchgeführt.


Ansprechpartner: Prof. Dr. Michael Binnewies
Leibniz Universität Hannover - Institut für Anorganische Chemie (AC)