14. November 2014 Von: NMN e. V.

Wirkungsmechanismen und Lösungsstrategien im Bereich „Analytik und Tribologische Kontaktsysteme“ eindrucksvoll aufgezeigt

26 Teilnehmer nutzten die Chance, sich während des Workshops über aktuelle Fragestellungen und Zusammenhänge zu informieren und auszutauschen.

Diskussionsrunde zu Themenbedarfen

Am 11. November 2014 fand der gemeinsame Workshop „Analytik und Tribologische Kontaktsysteme“ der Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (NMN), der Gründungsinitiative des Netzwerkes für Analytische Tribologie (ATN) und des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik (IST) statt. Durchgeführt wurde der Workshop in den Räumlichkeiten der Leibniz Universität Hannover, im Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie.

Da Reibung und Verschleiß jährlich erhebliche Kosten für die deutsche Industrie verursachen, wird versucht durch eine geeignete Wahl an Materialien und/oder die Gestaltung einer geeigneten Schmierstoffzusammensetzung, Reibung und Verschleiß zu minimieren bzw. zu optimieren. Im Fokus der hochinteressanten Vorträge aus Wirtschaft und Wissenschaft standen die Wirkungsmechanismen und Lösungsstrategien für unterschiedliche Anwendungen u. a. in der Automobilindustrie und im Maschinenbau.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Pressekontakt
Jan Fölsing
Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen e. V.
c/o innos - Sperlich GmbH
Bürgerstraße 44/42
37073 Göttingen
Tel +49 (551) 49 607 0
Fax +49 (551) 49 607 49
mail@nmn-ev.de