03. Juli 2015

Intensiver Austausch im Bereich der Analytik und Tribologie

Analytische Ansätze und Lösungsstrategien im Bereich „Analytik und Tribologische Kontakt-Systeme“ eindrucksvoll präsentiert.

Bildquelle: © NMN e.V.

Im Rahmen der Workshopreihe „Forschung meets KMU“ standen am 24. Juni 2015 in Dortmund, analytische Methoden und Techniken für tribologische Kontakt-Systeme im Fokus. Erstmals fand ein Workshop der Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (NMN) in der Außenstelle des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik IST am Dortmunder Oberflächen Centrum DOC® (Nordrhein-Westfalen) statt.

Zu den Voraussetzungen für neue & gezielte Entwicklungen und Optimierungen von entsprechenden Produkten und Technologien zählt u. a. die bessere Kennt-nis von Wechselwirkungsmechanismen in den Kontaktbereichen tribologischer Systeme. Dafür ist der Einsatz von analytischen Methoden zur Charakterisierung der Oberflächenzustände, der chemischen und physikalischen Wechselwirkungen und der zeitlichen Veränderungen der Systemzustände während der Nut-zungsdauer unerlässlich.

Insgesamt 28 Teilnehmer, darunter 8 Vertreter von kleinen- oder mittelständischen Unternehmen, nutzten die Chance, sich während des Workshops über aktuelle Fragestellungen und Zusammenhänge zu informieren und auszutauschen. Der Workshop verfolgte das Ziel, vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Lösung von Fragestellungen zur Optimierung von Reibung, Schmierung und Verschleiß zu unterstützen. In diesem Zusammenhang bot der Workshop optimale Rahmenbedingungen, die es ermöglichten innerhalb einer Diskussionsrunde zur Ableitung von Projektansätzen, 6 potentielle Projektthemen zu identifizieren. Diese Projektthemen sollen bei Bedarf weiter bearbeitet werden, wobei die Landesinitiative NMN sich aktiv und unterstützend einbringt.

Im Rahmen der Mittagspause hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sowohl die analytischen Arbeitsbereiche der Fraunhofer-Projektgruppe im DOC® (Halle 2), als auch die analytischen Teilbereiche der ThyssenKrupp Steel AG (Metallografie, Oberflächenanalyse, Korrosionsprüfung & Elektrochemie) zu besichtigen und exklusive Einblicke in die Praxis zu erlangen.

Bei Interesse an den identifizierten Projektthemen sowie einer generellen Mitarbeit im Zielfeld Analytik und Tribologie stehen die Gründungsinitiative des Netzwerkes für Analytische Tribologie (Dr. Dr. Ullrich Gunst, +49-175-85.95.35.6, Ullrich.Gunst@analytical-tribology.net) sowie die Geschäftsstelle des NMN e.V. als Ansprechpartner bereit.

Kontakt

Jan Gerrit Fölsing
Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen e. V.
c/o innos - Sperlich GmbH
Bürgerstraße 44/42, 37073 Göttingen
Tel +49 (551) 49 607 0, Fax +49 (551) 49 607 49
mail@nmn-ev.de, www.nmn-ev.de