29. Juli 2015

Programm Online: Technologietag "Laser-Plasma-Hybridtechnologie"

Am 09. September 2015 lädt die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (NMN) in Kooperation mit dem Göttinger Anwendungszentrum für Plasma und Photonik des Fraunhofer IST zum gemeinsamen Technologietag ein.

Bildquelle: © Fraunhofer Anwendungszentrum

Der Einsatz von „Laser-Plasma-Hybridtechnologie“ ermöglicht es, durch die plasmachemischen und plasmaphysikalischen Wechselwirkungen Materialien oder Substrate in ihren Oberflächen- und Volumeneigenschaften so zu modifizieren, dass diese wirtschaftlicher und hochwertiger bearbeitbar werden. Das Göttinger Anwendungszentrum für Plasma und Photonik (APP) des Fraunhofer IST legt neben der Behandlung temperaturempfindlicher Oberflächen einen gezielten Fokus auf die Laser-Plasma-Hybridtechnologie.

Anwendungsgebiete dieser neuartigen Technologie finden sich u.a. im Low-Energy Annealing, in der hocheffizienten Materialbearbeitung (Erhöhung der Ablationsrate, Verbesserung der Oberflächenrauheit, Reduzierung von Debris) sowie der Strukturierung optisch transparenter Materialien. Dabei besitzt die Technologie zahlreiche Vorteile: Eine gesteigerte Kosten- und Energieeffizienz, eine Reduzierung von Takt- und Prozesszeiten sowie eine deutliche Qualitätssteigerung gegenüber bisherigen Verfahren. Zudem ist die Laser-Plasma-Hybridtechnologie leicht in bestehende Prozesse und Verfahren integrierbar.

Vor diesen Hintergrund veranstaltet die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (NMN) gemeinsam mit dem Anwendungszentrum für Plasma und Photonik des Fraunhofer IST einen Technologietag, um sich mit Entscheidern, Anwendern, Forschern, Fachexperten über die Technologie sowie neuste Entwicklungen auszutauschen und gemeinsam neue Projektansätze oder zukünftige Projektvorhaben zu identifizieren.

Ziel der Göttinger Gastgeber ist es, Innovationen der Plasmatechnologie für Industrie, kleine und mittelständische Unternehmen, Wissenschaft und Alltag nutzbar zu machen und maßgeschneiderte Konzepte zu entwickeln.

Fachbeiträge folgender Referenten (Auszug) bestimmen das Programm des Technologietages:

  • Anwendungen der Laser-Plasma-Hybridtechnologie
    Prof. Dr. Stephan Wieneke (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst HAWK)

  • UV-Laser und Strahlsysteme zur Oberflächenbearbeitung
    Dr. Oliver Haupt (Coherent LaserSystems GmbH & Co. KG.)

  • Laser-Plasma-Hybridverfahren für die Optiktechnologie
    Dr. Christoph Gerhard (Anwendungszentrum für Plasma und Photonik des Fraunhofer IST)

  • Oberflächenmodifikationen mit Licht, Elektronen und Plasmen: Technologien und Applikationen
    Prof. Dr. Bernd Abel (Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung)

  • Laser-Plasma-Hybridtechnologie im Bereich der Schweißtechnik
    Dr.-Ing. Jörg Hermsdorf (Laser Zentrum Hannover e.V.)

Im Anschluss an das Vortragsprogramm haben die Teilnehmer des Technologietages die exklusive Möglichkeit, das Göttinger Anwendungszentrum für Plasma und Photonik (APP) zu besichtigen und Einblicke in die Forschungspraxis zu erhalten.

Die Teilnahme ist für Mitglieder des NMN e. V. und Mitarbeiter der Kooperationspartner der Veranstaltung kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 80,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine Anmeldung kann ab sofort über den unten stehenden Kontakt erfolgen.
Weitere Informationen zum Technologietag stehen online zur Verfügung:
www.nmn-ev.de/events/arbeitskreise-und-technologietage

Kontakt
Jan Gerrit Fölsing
Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen e. V.
c/o innos - Sperlich GmbH
Bürgerstraße 44/42, 37073 Göttingen
Tel +49 (551) 49 607 0, Fax +49 (551) 49 607 49
mail@nmn-ev.de, www.nmn-ev.de