10. November 2015

Programm Online: Workshop “Forschung meets KMU – Aluminiumoxide für Beschichtungen und Keramiken”

Am 02. Dezember 2015 lädt die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (NMN) in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG sowie der Chemitas GmbH (ein Unternehmen der H.C. Starck-Gruppe) zum gemeinsamen Workshop ein.

© Nanostone Water GmbH

Aluminiumoxide finden in der Industrie eine breite Anwendung. Dies u.a. in der Form der Mineralien Saphir, Rubin bzw. Korund (trigonal kristallisierendes α-Al2O3), welche als Schmuck, Schleifmittel oder als technische Keramik eingesetzt werden. Darüber hinaus wird Aluminiumoxid in Form sogenannter Tonerde (kubisch kristallisierendes γ-Al2O3) als Vorprodukt für die Keramikherstellung verwendet.

Beide Einsatzfelder und Modifikationen (α-Al2O3 bzw. γ-Al2O3) werden im Rahmen des Workshops adressiert. Basis hierfür ist ein pyrogen hergestelltes Aluminiumoxid, das am Standort der HC Stark GmbH in Goslar produziert werden soll. Das Material hat eine Reinheit von mehr als 99,8% und eignet sich u. a. für die Herstellung transparenter Keramiken.

Ziel des Workshops ist der Aufbau von Wertschöpfungsketten in Niedersachsen zur Stärkung des Wirtschaftsraumes Harz sowie zur Entwicklung innovativer Produkte und Anwendungen auf Aluminiumoxidbasis.

Hierfür werden in Impulsvorträgen die Anforderungen an Kratzschutzanwendungen auf transparenten Oberflächen sowie an porösen Filterkeramiken durch die Industrie aufgezeigt, während ausgewählte Forschungseinrichtungen den aktuellen Stand der Forschung für diese Anwendungsfelder präsentieren.

Der Workshop richtet sich an Anwender aus der Lack-, Kunststoff- und Keramikindustrie, die ihre Produkte mit „Kratzfest-Eigenschaften“ ausrüsten wollen oder Interesse an einem neuen maßgeschneiderten Keramik-Vorprodukt haben.

Folgende Fachbeiträge bestimmen das Programm des Workshops:

  • Einsatzfelder und Verarbeitung von Aluminiumoxiden
    Dr. Carsten Schilde (TU Braunschweig, Institut für Partikeltechnik)

  • Sphärische Aluminiumoxide für Keramiken und Kunststoffe
    Wadim Koprow (SpecialOxide GmbH iG)

  • Kratzfestbeschichtung von transparenten Produkten
    Florian W. Haacke (GXC Coatings GmbH)

  • Herstellung von Aluminiumoxid-Keramiken durch Gelcasting
    Dr. rer. nat. Stephen Kroll (Universität Bremen, Advanced Ceramics)

  • Keramische Membranen in der Trinkwasseraufbereitung
    Christian Goebbert (Nanostone Water GmbH)

Die Teilnahme ist für Mitglieder des NMN e. V. und Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG sowie der H.C. Starck-Gruppe kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 80,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine Anmeldung kann ab sofort über den unten stehenden Kontakt erfolgen.
Weitere Informationen zum Workshop stehen online zur Verfügung:
www.nmn-ev.de/events/arbeitskreise-und-technologietage

Kontakt
Dr. Nadine Teusler / Jan Gerrit Fölsing
Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen e. V.
c/o innos - Sperlich GmbH
Bürgerstraße 44/42, 37073 Göttingen
Tel   +49 (551) 49 607 0, Fax  +49 (551) 49 607 49
mail@nmn-ev.de, www.nmn-ev.de

Die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (LI NMN) ist Impulsgeber, der niedersächsische Akteure in den Leitthemen Neue Materialien, Leichtbau und Oberflächen sowie Prozesstechnologie als leitthemenübergreifende Querschnittsfunktion vernetzt. Ein wesentliches Ziel der LI NMN ist die Unter-stützung von Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen bei der Entwicklung von Produkten mit Pilotcharakter und der gezielte Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft. Hierzu koordiniert die LI NMN ein umfangreiches Netzwerk aus Forschung, Wirtschaft sowie Politik und bietet Partnern und Interessenten eine gemeinsame Kommunikationsplattform. Die Landesinitiative wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.