07. Dezember 2015

Workshop in Goslar befasste sich mit Anwendungsmöglichkeiten von „Aluminiumoxiden für Beschichtungen und Keramiken“ und zeigte mögliche Kooperationen auf

Am Mittwoch, 02.12.2015, initiierte die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachen (NMN) in Kooperation mit der Chemitas GmbH und der Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG den Workshop „Forschung meets KMU – Aluminiumoxide für Beschichtungen und Keramiken“. Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten der Chemitas GmbH in Goslar statt.

Bildquelle: © NMN e.V.

Im Rahmen des Workshops wurden in Impulsvorträgen Anforderungen an Aluminiumoxide und Anwendungen auf Aluminiumoxidbasis vorgestellt. Dabei erhielten die Teilnehmer einen Einblick in Forschungsprojekte und Produktionsprozesse in verschiedenen Branchen. Aluminiumoxide finden in der Industrie eine breite Anwendung, z.B. für Schleifmittel oder technische Keramik. In Form von Tonerde können Aluminiumoxide darüber hinaus auch als Vorprodukt für die Herstellung von Keramik verwendet werden. Am Standort der Chemitas GmbH in Goslar ist vor diesem Hintergrund die Ansiedlung der Spezialoxide GmbH geplant, welche ein pyrogenes Aluminiumoxid mit einer Reinheit von mehr als 99,8 Prozent herstellt, das sich für vielfältige Produktionsprozesse eignet.

Unter den 21 Teilnehmern befanden sich sowohl  11 Vertreter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, als auch Repräsentanten aus Großunternehmen, der Forschung und aus dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Der Workshop verfolgte das Ziel, die teilnehmenden Akteure in den Dialog zu bringen und die Alltagstauglichkeit der Technologie weiter voranzutreiben.

Im Anschluss an die Fachvorträge wurden in einem Workshop potentielle Projektthemen für zukünftige Projektvorhaben identifiziert. Dabei wird eine Stärkung des Wirtschaftsraums Harz und die Entwicklung innovativer Produkte und Anwendungen auf Aluminiumoxidbasis fokussiert. Weitere Projektpartner sind herzlich willkommen und können sich an die Geschäftsstelle der Landesinitiative NMN wenden.

Pressekontakt
Dr. Nadine Teusler / Jan Gerrit Fölsing
Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen e. V.
c/o innos - Sperlich GmbH
Bürgerstraße 44/42, 37073 Göttingen
Tel   +49 (551) 49 607 0, Fax  +49 (551) 49 607 49
mail(at)nmn-ev.de, www.nmn-ev.de

Die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (LI NMN) ist Impulsgeber, der niedersächsische Akteure in den Leitthemen Neue Materialien, Leichtbau und Oberflächen sowie Prozesstechnologie als leitthemenübergreifende Querschnittsfunktion vernetzt. Ein wesentliches Ziel der LI NMN ist die Unter-stützung von Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen bei der Entwicklung von Produkten mit Pilotcharakter und der gezielte Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft. Hierzu koordiniert die LI NMN ein umfangreiches Netzwerk aus Forschung, Wirtschaft sowie Politik und bietet Partnern und Interessenten eine gemeinsame Kommunikationsplattform. Die Landesinitiative wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.